Seminare

Tagungen, Workshops, Trainings des BIV

Mai oder September Online-Seminar

Asbestsachkundelehrgang

Asbest wurde bis zum Verbot 1993 in Deutschland in vielen Bauprodukten verwendet, die sich noch heute in den Bauwerken befinden. Auch im Fensterkitt wurde Asbest beigemischt, was diesen Kitt auch zum Gefahrstoff macht. Da äußerlich die  Kontamination mit Asbest nicht erkennbar ist, muss generell von asbesthaltigem Kitt ausgegangen werden. Die Asbestfreiheit kann nur über eine Beprobung bestätigt werden. Für den Umgang von asbestbehafteten Materialien gibt es strenge  Vorschriften in der TRGS 519. Unter anderem wird gefordert, dass ein Verantwortlicher einen Sachkundenachweis für die ASI-Arbeiten (Abbruch-, Sanierungs-, und Instandsetzungsarbeiten) mit Asbest benötigt.

Für das Glashandwerk ist ein vereinfachtes Arbeitsverfahren beantragt worden, jedoch wird der Sachkundenachweis nach TRGS 519 ebenfalls gefordert. Mit der Teilnahme an dieser zweitägigen Schulung, die mit einer Prüfung und der Zertifizierung zum anerkannten „kleinen Asbestschein“ endet, dürfen Sie auch asbesthaltige Kittfenster reparieren, sanieren und entsprechende Kittproben entnehmen.

07. + 08.09.2021

11.05.2021 Online-Seminar

Seminar: Verglasungen in Kitas und Schulen

An Verglasungen werden eine Vielzahl an Anforderungen gestellt. Die “allgemeinen” Vorgaben aus der MBO / LBO, MVVTB und DIN 18008 gelten für jede Verglasung. Bei Verglasungen in Kitas und Schulen kommen noch weitere Vorschriften und  Regelungen dazu.
In unserem Online-Seminar geben wir Ihnen einen Überblick der geltenden Regeln und zeigen anhand von Praxisbeispielen, auf welches Glas wo zu verbauen ist.

Hinweis zum Online-Seminar:
Für die Teilnahme an unserem Online-Seminar benötigen Sie nur ein internetfähiges Gerät (PC, Laptop, Tablet oder Smartphone). Sie erhalten rechtzeitig vor der Veranstaltungeine Einladung per Email.

29.09.2021 in Hadamar

Seminar: Glasbruchanalyse

Mit dem zunehmenden Einsatz von Glas steigen auch die Anforderungen die das Glas erfüllen muss. Dies kann das Glas aber nur bis zu einem bestimmten Punkt. Wird dieser überschritten, kommt es zum Glasbruch. Auch wenn man dann vor dem Sprichwörtlichen „Scherbenhaufen“ steht, ist die Bruchursache in der Regel  nachvollziehbar.

Nach der Teilnahme an unserem Intensivworkshop, werden Sie in der Lage sein, Glasbrüche zu analysieren und Bruchbilder mit deren Ursachen zu erkennen. Das Seminar umfasst auch die Rekonstruktion des zerstörten Glases, die Lokalisierung des Bruchausgangspunktes und die anschließende Bestimmung der Bruchursache.

In diesem Seminar wird nicht nur Theorie vermittelt. Unser Experte wird auch eindrucksvoll Glasbrüche verursachen, die im Anschluss analysiert werden.