Glasstec

Die Weltmesse Nr. 1 in Sachen Glas.

Glasstec: Eine Erfolgsstory seit 1970

Schon frühzeitig verknüpfte auch das Glaserhandwerk seine zentralen Veranstaltungen, ob Reichs- oder Bundesglasertage, mit entsprechenden Fachausstellungen während der Tagungsdauer.

So eröffnete am ersten Tag der Jahreshauptversammlung des Zentralverbandes des Deutschen Glaserhandwerks auf dem 59. Glasertag in Goslar im Sommer 1950 die „Ausstellung von Maschinen, Werkzeugen, Roh- und Hilfsstoffen sowie fertige Arbeiten des Glaserhandwerks“ in der Knaben-Mittelschule am Hohen Weg. Doch schon auf dem 38. Deutschen Glasertag 1923 in Bremen stellten immerhin 19 Glaserbetriebe im „Parkhaus“ ihre Produkte aus. Aktiv dabei war bereits der Glashandel deutscher Glasermeister aus Berlin, die Spiegelwerkstatt Haller aus Hamburg und die norddeutsche Kittfabrik selbständiger Glasermeister, die mit “reinem Leinölkitt von unerreichter Qualität“ warb.

Zehn Jahre später machte der 52. Glasertag im Breslauer Festlokal “Wappenhof“ mit einer erstaunlichen Warenpräsentation unterschiedlichster Handwerksbetriebe von sich reden. Angebot und Nachfrage unterlagen von jeher den zeitgenössischen Kriterien. Aber wo Handel war, war auch Markt, war Messe, Ausstellung und Schaustellung. Glasermeister, die auch zu jener Zeit über den „Tellerrand“ zu sehen bereit waren, entwickelten 1970 die erste „Internationale Fachausstellung für das GLASHandwerk“ in Halle B der Düsseldorfer Messe. 87 Aussteller machten mit.

Damit wurde der Grundstein für eine langjährige Zusammenarbeit gelegt, die noch heute mit der glasstec anhält.

Termine und Aktuelles

Glasstec • BIV Bundesinnungsverband des Glaserhandwerks

glasstec 2020

Wenn sich vom 20.-23. Oktober 2020 in Düsseldorf wieder die "Welt des Glases" trifft, ist der Bundesinnungsverband wieder mit dabei. Auf seinem Messestand mit über 1200m² wird er erneut die Leistungsfähigkeit des Glaserhandwerks unter Beweis stellen.
Weiterlesen
Glasstec • BIV Bundesinnungsverband des Glaserhandwerks

glasstec 2020 in Düsseldorf

Vom 20. bis 23. Oktober 2020 findet die glasstec 2020 in Düsseldorf statt. Weitere Informationen folgen.
Weiterlesen

Meinungen und Erfahrungen

Hermann Fimpeler

Glasermeister/Unternehmer

Wer heute behauptet, die glasstec wäre keine Messe mehr für den Handwerker, sucht entweder einen Grund nicht nach Düsseldorf zu kommen, oder hat die Zeichen der Zeit nicht erkannt. Mit ihren Sonderschauen und Kongressen bietet sie auch für den Glaserhandwerker einen erheblichen Mehrwert bei einem Messebesuch und gibt darüber hinaus auch Anregungen für die Zukunft.

Michael Wolter

Glasermeister/Unternehmer

Mit dem Handwerkerkompass zur glasstec 2018 hat die Glasmesse einen völlig neuen Mehrwert auch für uns Glaser bekommen. Er ermöglicht nicht nur einen gezielten Messebesuch, sondern zeigt auch deutlich auf, wie wichtig diese Leitmesse auch für den Glaser ist. Die glasstec ist ein Muss für jeden zukunftsorientierten Handwerker.

Dipl.-Betriebswirt Detlev Kasten

Dipl. Kaufmann/Unternehmer

Unter Berücksichtigung der rasanten Entwicklung unseres einmaligen Werkstoffes Glas hin zu einem intelligenten Bauprodukt ist der Besuch der glasstec für jeden jungen „Nachwuchsglaser“ ein unbedingtes Muss, um in eine sichere Zukunft zu steuern. An keinem anderen Ort kann man so komprimiert die Zukunft erleben und im Nachgang entsprechend für sich Weichen stellen. Dies gilt sowohl für den angestellten als auch den selbständigen Jungglaser.

Dipl.-Ing. Stefan Kieckhöfel

Dipl.Ing./Hauptgeschäfstführer

Noch nie war die glasstec so wertvoll wie heute für den Handwerker. Dabei spielt es keine Rolle, ob er als Besucher oder Aussteller an der Leitmesse teilnimmt. Dies wird mit zunehmender Digitalisierung in Industrie und Handwerk eher noch zunehmen, da die Grenzen der Umsetzung individueller Kundenwünsche - mit Blick auf die Einzelfertigung- noch rapider zunehmen wird. Da wird auch für das Glaserhandwerk zukünftig kein Weg an der glasstec vorbeigehen.