glasstec 2014

glasstec

21. bis 24. Oktober 2014

Messe Düsseldorf

Der Termin der glasstec 2014 steht fest - solarpeq wird erneut parallel ausgerichtet

Die kommende glasstec findet vom 21. bis 24.10.2014 statt. Das beschloss der Beirat der weltweit bedeutendsten Glasfachmesse unter dem Vorsitz von Dr. Bernd-Holger Zippe in seiner ersten Sitzung. Damit wird die viertägige Laufzeit der glasstec von Dienstag bis Freitag beibehalten. In dem Beirat sind neben Unternehmensvertretern die ideellen Trägerverbände der glasstec, VDMA – Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V., Bundesinnungsverband des Glaserhandwerks (BIV) und die Vertretung der deutschen Glasindustrie, Bundesverband Glas (BV Glas), vertreten. 

Die solarpeq – International Trade Fair for Solar Production Equipment wird nach ihrer Premiere in 2010 auch 2014 parallel zur glasstec ausgerichtet. Die Kombination aus den beiden Messen wurde laut Ergebnissen der offiziellen Besucherbefragung ausdrücklich begrüßt. Die glasstec bildet als einzige internationale Fachmesse den gesamten Wertschöpfungsprozess rund um den Werkstoff Glas in all seinen Facetten ab. Sie wird so zum Magneten für den Maschinenbau, die Glasindustrie und das Glaserhandwerk sowie für Architekten, Fassadenplaner und Bauingenieure. Die solarpeq hingegen fokussiert sich auf solare Produktionstechnik für kristalline und Dünnschichtphotovoltaik. Dazu zählen vor allem Hersteller von Maschinen und Anlagen und deren Komponenten, aber auch Materialien zur Fertigung solarer Endprodukte.

Weitere Infos auf www.glasstec.de

glasstec

Die glasstec - eine Fachmesse der Entscheider und Verarbeiter, die ursprünglich vom deutschen Glaserhandwerk ins Leben gerufen wurde - signalisiert seit drei Jahrzehnten den Wandel der Branche vom rein handwerklichen Können zur hightech-Glaswelt.

Ideelle Träger der glasstec:

  • Bundesinnungsverband des Glaserhandwerks
    An der Glasfachschule 6, 65589 Hadamar
    Tel. 06433 - 913 30
  • Bundesverband der Glasindustrie und Mineralfaserindustrie e.V.
    Stresemannstraße 26, 40210 Düsseldorf
    Tel. 0211 - 16 89 40
  • Fachabteilung Glasmaschinen und -anlagen im VDMA e.V.
    Lyoner Straße 18, 60528 Frankfurt
    Tel. 069 - 660 30

Die Fachmesse glasstec The Trade Fair

Die glasstec überzeugt ihre Besucher durch das Angebotsspektrum der Aussteller der Glasindustrie, des Glaserhandwerks und besonders des Glasmaschinenbaus.

glasstec: Fachmesse für die Glasbranche
glasstec: Fachmesse für die Glasbranche

Wie kaum eine andere Fachmesse ermöglicht sie den weltumspannenden Dialog innerhalb der Glasbranche und mit ihren Partnern.

Das Rahmenprogramm "glass technology live" schlägt in Einzelausstellungen und Symposien die Brücke von Architektur und Planung zur praktischen Umsetzung und zeigt Visionen für eine neue Glasgeneration auf. Dazu gehören auch Beispiele der künstlerischen Gestaltung mit dem Werkstoff Glas, die über seine rein funktionale Bedeutung hinausgehen.

glass technology live

Geschichte, Gegenwart und mögliche Visionen der Zukunft des phantastischen Baustoffs Glas sind zu sehen.

Architekten, Bauingenieure, Fassadenberater, Fassadenfirmen, Glashersteller, Glasverarbeiter, Metallbauer, Dichtstoffhersteller, Designer, Bauherren, Studenten, Lehrende, Genehmigungsbehörden, Energietechniker sind angesprochen.

Sie können auf "glass technology live" 

  • sich informieren,
  • hinter die Kulissen schauen,
  • eine "begehbare Zeitschrift" durchwandern,
  • nachgestellte Gebäudeteile in Originalgröße betrachten,
  • Details anfassen
  • und durch dies alles, sich selbst zu Innovationen herausfordern lassen.

Beeindruckende gemeinsame Erfolg.

Mit den Trägerverbänden

  • Bundesinnungsverband des Glaserhandwerks
  • Bundesverband Glas- und Mineralfaserindustrie e.V.
  • Fachverband Glasmaschinen und –anlagen im VDMA e.V.

veranstaltet die Messe Düsseldorf 2010 zum 21. Mal die internationale Fachmesse glasstec.

The Trade Fair glasstec

glasstec will demonstrate convincingly to its visitors the archievement of the glass industry, of the glazing trade and particulaly of the glass machinery industry. Like virtually no other trade fair it provides a platform for global dialogue within the glass industry itself and with its partners around the world.The supporting programme "glass technology live" sets up, in its individual exhibitions and symposia, the bridge from architecture and planning to practical implementation and provides visions for a new glass generation. Also included are examples of artistic design using glass as a material going beyond it

Decision-makers meet every 2 years in Düsseldorf
glasstec is the only trade fair which covers the whole spectrum of the glass industry. Machinery, equipment, applications, products – the range is complete and absolutely on target. All the informations is there – on the whole industry development. An important fact, which saves visitors time and money.s purely functional importance.

glass technology live

What we are seeing now is the past, the present and visions of what the future may hold for the miraculous material of glass.

The circle of initiated and interested is extremly wide, encompassing architects, civil engineers, facade consultants and builders, glass manufacturers and finishers, metalworkers, insulation suppliers, designers, construction sponsors, students, trainees, public permit offices and energy engineers. At "glass technology live" they can come together to gather information, take a peek behind the scenes, stroll through a "walk-in magazine", examine original-size mock-ups of building sections, delve into the details hands-on – and let this experience inspire them to mastermind even more innovations.

Impressive joint accomplishments
The sponsoring associations

  • Bundesinnungsverband des Glaserhandwerks
  • Bundesverband Glas- und Mineralfaserindustrie e.V.
  • Fachverband Glasmaschinen und –anlagen im VDMA e.V.

together with Messe Düsseldorf, will be staging the 23 international "glasstec" trade fair in 2014.

Internet:
www.glasstec.de
www.messe-duesseldorf.de