Der Werkstoff Glas – über 7000 Jahre entwickelt

Glas hat die Menschen seit jeher fasziniert. Deshalb wundert es besonders, dass erst zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts die eigentliche Struktur dieses Stoffes erkannt wurde. Hatte man viele Jahrtausende hindurch das Glas zu den Metallen besonderer Art gezählt, weil es wie sie durch Hitze erschmolzen und bearbeitet werden konnte, wurde 1903 klar, dass Glas ein anorganisches Schmelzprodukt ist, welches ohne Kristallisation abkühlt und einen festen Zustand annimmt.

Werkstoff Glas

Also ist Glas erstarrte Flüssigkeit bei unserer normalen Umgebungstemperatur. Glas entsteht bei einer Temperatur von ca. 1500 °C hauptsächlich aus Quarzsand, Soda und einigen wenigen anderen Materialien. Bei 1000 °C nimmt die bis dahin flüssige Schmelzmasse erste Formen an. Bei ca. 500 °C ergibt sich die bekannte feste Struktur.

Glas ist ein Werkstoff, an dessen fertigem Zustand viele Veränderungen vorgenommen werden können. So ist es natürlich schneidbar, durch erneutes Aufheizen über 550 °C wird es wieder formbar, an Kanten und auf Flächen mannigfaltig bearbeitbar.

Bauen ohne Glas ist nicht erst seit heute undenkbar. Moderne Architektur heißt auch Gestalten mit Transparenz, heißt Leben mit Glas.
Die Weiterentwicklung der Glastechnologie hat die Einsatzmöglichkeiten immens ansteigen lassen. Glas ist heute nicht nur das Produkt für ein Fenster, sondern Glas dominiert moderne Gebäude, fasziniert Künstler und schützt die Menschen, die täglich davon umgeben sind.

Glas ist ein Werkstoff mit noch mehr Zukunft

Die Verwendungs- und Bearbeitungsmöglichkeiten von Glas sind noch längst nicht erschöpft. Das erweist sich mit jedem neuen Objekt - nicht nur am Bau.
Glas erobert immer neue Bereiche unseres Lebens.

Die Veredlung von Flachglas, Hohlglas und glasähnlichen Stoffen durch verschiedene Techniken hat eine lange Tradition im Glaserhandwerk. Dabei bedient man sich heute modernster Maschinen und Hilfsmittel.

Werkstoff Glas

Neben der Gestaltung von künstlerischen oder kunsthandwerklichen Objekten widmet sich das Glaserhandwerk auch Objekten wie Spiegeln, Ganzglaskonstruktionen, Glasmöbeln oder Vitrinen.

Glas als "lifestyle-Produkt" hat heute in der modernen Architektur seinen festen Platz erobert

Moderne Fenster- und Fassadenkonstruktionen, lichtspendende Glaskuppeln, moderne und
futuristische Glasanbauten spiegeln heute das Können des Glasers wider, der aber auch den Umgang mit High-Tec-Produkten beherrscht

So gehören, neben den traditionellen Arbeitsgebieten, heute Photovoltaik und moderne Sicherheitstechnik rund um das Gebäude zum zeitgemäßen Leistungsspektrum des Glaserhandwerks