Bundesinnungsverband des Glaserhandwerks - ein modernes Dienstleistungsunternehmen

Gebäude des BIV in Hadamar

Das Glaserhandwerk muss sich zukünftig nicht nur den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Strukturveränderungen anpassen, sondern es muss auch auf diese Veränderungen aktiv Einfluss nehmen, um diesen Strukturwandel zum eigenen Vorteil nutzen zu können. Das kann der einzelne Betrieb alleine nicht mehr leisten. Hier bedarf es auch weiterhin einer Institution wie des Bundesinnungsverbandes des Glaserhandwerks, der die Interessen seiner Handwerksbetriebe in Politik und Wirtschaft, auf nationaler und internationaler Ebene vertritt, der aber auch zukünftig verstärkt das Marktumfeld beobachtet. Als moderner Service- und Dienstleistungsbetrieb wird der Bundesinnungsverband für seine Mitglieder in ganz Deutschland da sein.

  • Sein bewährtes Service- und Beratungsangebot unterliegt einer ständigen Aktualisierung.
  • Sein Wirken am "Puls der Zeit" garantiert die rechtzeitige Ausarbeitung handwerkspolitischer Themen im Sinne des Glaserhandwerks.
  • Seine innovative Arbeitsweise belebt auch die internationale Fachmesse "glasstec".
  • Seine technische Beratung steht für "Akzeptanz in der Fachwelt" und dies über die Grenzen Deutschlands hinaus.
  • Sein Marketingangebot unterstützt den Handwerker bei seiner täglichen Arbeit

Und das ist dringend notwendig.

Beleuchtet man allein die ständigen Innovationen in der Glasanwendung, die vielen gesetzlichen Reglementierungen und auch die individuellen Wünsche der Kunden, erkennt man schnell, dass hier eine Menge Zündstoff liegt. Zündstoff, der von vielen Betrieben allein nicht entschärft werden kann.

Hilfestellung bietet in diesen Fällen der Bundesinnungsverband unter Einbeziehung seines Kompetenzzentrums des Glaserhandwerks; Instituts für Verglasungstechnik und Fensterbau e.V.. Den Mitgliedsbetrieben bietet sich hier die Möglichkeit einer Technologieberatung auf höchstem Niveau.
Es werden aber auch Fachbücher überarbeitet und "Technische Richtlinien" für die tägliche Praxis herausgegeben. Eine Serviceleistung, die nicht nur im Kreise der Experten sehr geschätzt wird.

Um eine solche Leistung erbringen zu können, bedarf es einer ständigen Anpassung des Beratungsspektrums.
Ohne die Unterstützung seiner Fachgruppen und Ausschüsse sowie des Technischen Beirats wäre dies schwer möglich.