Erfahren Sie mehr zur glasstec 2022 » Website besuchen
Glaser mit Glasplatte • Bundesinnungsverband des Glaserhandwerks

Ich bin in der Innung, weil...

...ich dort bei der Ausbildung unterstützt werde.

Glaser mit Glasplatte • Bundesinnungsverband des Glaserhandwerks

Ich bin in der Innung, weil...

...dort meine Interessen am besten vertreten werden.

Glaserin am PC • Bundesinnungsverband des Glaserhandwerks

Ich bin in der Innung, weil...

...ich dort alle Informationen bekomme, die ich für meinen beruflichen Erfolg brauche!

25. OKTOBER 2021 BIS 25. JULI 2022

Vollzeitlehrgang zum Meister in Hadamar

Wer sich in Vollzeitform mit uns auf die Meisterprüfung vorbereiten will, sollte sich umgehend anmelden, damit er einen Platz in dem kommenden Vorbereitungskurs sicher hat. Unser Vollzeitlehrgang läuft in schulischer Form nach einem festen Stundenplan ab, der wöchentlich herausgegeben wird. Vollzeitteilnehmer haben die Möglichkeit, über unseren wöchentlichen Werkstattunterricht ihre praktischen Fähigkeiten aufzufrischen. Die Meisterprüfung werden Sie, gemeinsam mit uns, vor der Handwerkskammer Wiesbaden ablegen. Das Meisterprüfungsprojekt kann an der Staatlichen Glasfachschule Hadamar oder in einem Betrieb Ihrer Wahl abgewickelt werden.

Nähere Informationen zum Kurs und freie Plätze erhalten Sie unter 06433/9133-0 oder sek-institut@glaserhandwerk.de.

Ampera

Auch 2021 wieder bei Gas und Strom Geld sparen.

Die Energiekosten sind auch in unserer Branche über die letzten Jahre zu einem nicht unerheblichen Budgetposten geworden. Unser Partner Ampere AG bietet den Mitgliedsbetrieben des BIV auch 2021 wieder einen unverbindlichen und kostenfreien Energievertrags-Check an.

 Lesen Sie hier mehr.

Neu: Technische Richtlinien als App

Künftig gibt es die Technischen Richtlinien als Online-Ausgabe

Technische Richtlinien des Glaserhandwerks sind jetzt als App verfügbar
Die Technischen Richtlinien sind für viele Glaser eine große Hilfe bei der täglichen Arbeit. Die Buchausgaben der Technischen Richtlinien lagen aber oftmals in der Firma und man konnte auf der Baustelle nicht „mal eben“ nachlesen. Seit dieser Woche gibt es die Technischen Richtlinien als Online-Version und als App für das Smartphone. Damit haben Sie die Richtlinien kompakt in der Hosentasche dabei. In der App ist es auch möglich sich zu registrieren und die gekauften Richtlinien dann auf einen PC zu nutzen.
Die ersten Richtlinien, die in der App verfügbar sind, sind die TR 3 (Klotzen) und die neue TR 26 (großflächige Verglasungen).
Die App gibt es kostenfrei im App Store und im Google Play Store, geben Sie „Technische Richtlinien Glas“ ein und gelangen so zur App. Die Richtlinien können Sie im VH-Buchshop kaufen.
 
Angebotsübersicht

21.07.2022 - 25.11.2023 Online zum Glasermeister

Online-Meisterkurs nur für Glaser/Glasveredler

Ab dem 21. Juli 2022 bietet die Bundesfachschule des Glaserhandwerks den Meistervorbereitungskurs online an. An drei Abenden in der Woche findet der Unterricht zwischen 17:30 Uhr – 20:30 Uhr statt. Die Abschlussprüfung wird vor dem Meisterprüfungsausschuss der Handwerkskammer Wiesbaden abgelegt.
Nähere Informationen zum Kurs und freie Plätze erhalten Sie unter 06433/9133-0 oder sek-institut@glaserhandwerk.de

07.-08.09.2021 in Hadamar

Seminar: Asbestsachkunde

29.09.2021 in Hadamar

Seminar: Glasbruchanalyse

25.10.2021 - 25.07.2022 in Hadamar

Vollzeitlehrgang zum GLASER-/GLASVEREDLER-/GLASAPPARTEBAUER-Meister

BIV Bundesinnungsverband des Glaserhandwerks

Eine starke Organschaft für seine Mitglieder

In Zeiten ständiger Veränderungen ist es wichtiger denn je, sich auf einen soliden Partner nicht nur stützen sondern auch verlassen zu können, wenn es darum geht, gemeinsame Belange und Ziele umzusetzen.

Der Bundesinnungsverband des Glaserhandwerks, als einzige legitime und anerkannte Institution gegenüber Politik, Wirtschaft und Forschung, ist ein solcher Partner. Er operiert nicht nur am Puls der Zeit, sondern steht auch stets für die Belange und Bedürfnisse seiner Mitglieder als „Dienstleister“ zur Verfügung.

Heute stehen dafür in der BIV-Organschaft 10 wirtschaftlich, unabhängig voneinander erfolgreich operierende Wirtschaftseinrichtungen. Sie sind mit dafür ausschlaggebend, dass die Interessen der Glaser-Betriebe in der Berufsbildung, im Normungswesen, in der Wirtschaft oder dem Messewesen, um nur einige zu nennen, berücksichtigt werden.

Sie gewährleisten individuelle Beratung, Meisterqualifizierung, Gütesiegel, fachliche Weiterbildung oder täglichen Hilfen bei der Umsetzung betrieblicher Belange, die alle am Ende für handwerkliche Qualität stehen.

Glaserhandwerk auf einen Klick

Die wichtigsten Themen im Direktzugriff.

News und Infos

Online-Seminar: Befestigungs- und Dübeltechnik – 23.10.2020

Die Befestigung von Fenster, Türen oder Vordächern gehört unterdessen zu den normalen Arbeiten des Glasers. Man setzt schnell einen Dübel oder Anker hängt das Fenster oder das Vordach dran und die Arbeit ist erledigt. Im hochfesten Untergrund wie Stahlbeton ist dies kein Problem, da die Energieeinsparverordnung (EnEV) immer höhere Dämmwerte des Mauerwerks vorschreibt ändert sich ... Weiterlesen
Weiterlesen
Messe: tasc • Glaserhandwerk • BIV Bundesinnungsverband des Glaserhandwerks

tasc in Düsseldorf

Am 19. + 20. Februar 2021 findet die nächste tasc in Düsseldorf statt. Weitere Informationen folgen.
Weiterlesen

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Der BIV beobachtet die Ausbreitung des Coronavirus mit Sorge. Wir möchten Ihnen gerne einen Überlick über die aktuellen Fördermöglichkeiten der Regierung und Ansprechpartern geben. Alle Informationen finden Sie hier.
Weiterlesen

Partner und Förderer des Glaserhandwerks

Logos • BIV Bundesinnungsverband des Glaserhandwerks
Logos • BIV Bundesinnungsverband des Glaserhandwerks

6 gute Gründe, Innungsglaser zu beauftragen

  • Innungsglaser können Glas

    Glaserbetrieb die einer Innung angehören, sind stets auf dem neusten Stand Technik in Sachen Glas. Sie wissen alles über den fachgerechten Einsatz vom Glas im Alltag und kennen auch alle gläsernen Lifestylprodukte.

  • Sind ausgewiesene Fachbetriebe

    Innungsbetriebe des Glaserhandwerks sind anerkannte Meisterbetriebe, die im ständigen Austausch mit Politik, Wirtschaft und Forschung stehen. Sie engagieren sich beim Qualitätsausbau ihres Handwerks und sind an der Erarbeitung und Aktualisierung von Qualitätsstandards in der Glasver- und -bearbeitung beteiligt.

  • Stehen für qualifizierte Mitarbeiter

    Innungsbetriebe bauen bei der Auswahl Ihrer Mitarbeiter auf eine solide Aus- und Weiterbildung, bezahlen nach Tarifverträgen und fördern die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter. Sie sind in der Regel Ausbildungsbetriebe und engagieren sich bei der Qualifizierung des Glaser-Nachwuchses.

  • Verfügen über aktuelles Fachwissen

    Innungsbetriebe stehen für aktuelles Fachwissen durch Qualifizierung ihrer Mitarbeiter. Sie sind im ständigen Austausch mit anderen Innungsbetrieben und arbeiten damit am Puls der Zeit. Sie sind über die neuesten Entwicklungen vorzeitig informiert und haben damit einen klaren Vorteil gegenüber Nicht-Innungsbetrieben. Ihr aktuelles Fachwissen ist ein klarer Vorteil für den Kunden.

  • Gewährleisten individuelle Beratung

    Innungsbetriebe verfügen über ein umfassendes Netzwerk mit Industrie, Handel und Handwerk und stellen dadurch zu jedem Zeitpunkt eine hochwertige individuelle Beratung sicher. Durch einen Innungsbetrieb bekommt der Kunde immer eine sichere, zeitgemäße und individuelle Beratung.

  • Bieten meisterliche Auftragsabwicklung

    Innungsbetriebe liefern meisterliche Arbeit ab, die auf qualifizierte Mitarbeiter und Qualitätsprodukten aufbaut und stets am aktuellen Stand der Technik und Gesetzgebung ausgerichtet ist. Umfassendes handwerkliches Know-How steht für fach- und termingerechte Ausführung der Aufträge.

Michael Schulze • Bundesinnungsverband des Glaserhandwerks

Meine Mitgliedschaft in der Innung und mein Engagement im Ehrenamt für das Glaserhandwerk bringen mir Informationsvorteile beim Ausüben meines Handwerks, die am Ende meinen Kunden von Vorteil sind. Damit bin ich immer bestens informiert und den Betrieben, die nicht in einer Innung sind, immer einen Schritt voraus.

Michael Schulze

Glasermeister und Landesinnungsmeister, Lübeck
Rainer Schmitt • Bundesinnungsverband des Glaserhandwerks

Als international tätiger Glaserbetrieb sind für mich Netzwerke von großer Bedeutung, die am Ende der Qualität meiner Arbeit und somit dem Kunden zu Gute kommen. Dafür bietet meine Innung eine hervorragende Basis, die ich auch für die persönliche Kommunikation vor Ort mit meinen Innungskollegen nutze. Am Ende stehen immer gewinnbringende Informationen für meine Betriebe und meine Kunden.

Rainer Schmitt

Glasermeister und Sachverständiger, Taunusstein
Harald Link • Glaserhandwerk • BIV Bundesinnungsverband des Glaserhandwerks

Als Mitglied einer Innung habe ich nicht nur Vorteile bei der Ausbildung meiner Lehrlinge, sondern auch bei der Weiterqualifizierung meiner Mitarbeiter. Dafür steht das Angebot meiner Innung. Durch die Mitgliedschaft kann ich auch auf eine umfassende technische, rechtliche und wirtschaftliche Beratung zurückgreifen. Dadurch kann ich meinen Kunden immer höchste handwerkliche Qualität bieten.

Harald Link

Obermeister, Frankfurt