Mitglieder-Login

Asbestsachkundelehrgänge

Asbest wurde bis zum Verbot 1993 in Deutschland in vielen Bauprodukten verwendet, die sich noch heute in den Bauwerken befinden. Auch im Fensterkitt wurde Asbest beigemischt, was diesen Kitt auch zum Gefahrstoff macht. Da äußerlich die Kontamination mit Asbest nicht erkennbar ist, muss generell von asbesthaltigem Kitt ausgegangen werden. Die Asbestfreiheit kann nur über eine Beprobung bestätigt werden. Für den Umgang von asbestbehafteten Materialien gibt es strenge Vorschriften in der TRGS 519. Unter anderem wird gefordert, dass ein Verantwortlicher einen Sachkundenachweis für die ASI-Arbeiten (Abbruch-, Sanierungs-, und Instandsetzungsarbeiten) mit Asbest benötigt.
Für das Glashandwerk ist ein vereinfachtes Arbeitsverfahren beantragt worden, jedoch wird der Sachkundenachweis nach TRGS 519 ebenfalls gefordert.
Mit der Teilnahme an dieser zweitägigen Schulung, die mit einer Prüfung und der Zertifizierung zum anerkannten „kleinen Asbestschein“ endet, dürfen Sie auch asbesthaltige Kittfenster reparieren, sanieren und entsprechende Kittproben entnehmen.


Brandschutz - 02.04.2019

Bild: Schott

An eine Brandschutzverglasung werden hohe Anforderungen gestellt. Diese Anforderungen gelten nicht nur für die Scheibe, sondern auch für die Montage. Daher darf nicht jeder eine Brandschutzverglasung montieren.

Das Technische Kompetenzzentrum des Glaserhandwerks und die Firma Schott bieten das Seminar „Brandschutzverglasungen“ an. Nachdem Sie an diesem Seminar teilgenommen haben, sind Sie berechtigt, Brandschutzverglasungen der Firma Schott fachgerecht und kompetent zu montieren.

Ihnen wird ein umfangreiches, theoretisches und praktisches Fachwissen vermittelt, sodass Sie für jede Situation die richtige Lösung anbieten und verarbeiten können. Neben dem theoretischen Teil, findet auch eine praktische Vorführung statt, um die Einwirkungen auf die Verglasung zu verdeutlichen.


Elektrofachkraft - 15. - 26.04.2019

Auch in Ihrem Betrieb fallen sicherlich ständig Arbeiten an, die nach der Unfallverhütungsvorschrift BGV A3 nur von einer Elektrofachkraft ausgeführt werden dürfen. Profitieren auch Sie davon, einschlägige elektrische Installationen selbst durchführen zu dürfen. Dieser Lehrgang wird den Teilnehmer zur Herstellung eines vorschriftsmäßigen Anschlusses an ein vorhandenes elektrisches Verteilernetz befähigen. Lernen Sie die unterschiedlichen Arten von elektrischen Betriebsmitteln in Rollläden, Markisen, Fenster-, Tür-, Tor- und Feststellanlagen sowie deren Besonderheiten und Anschlussvarianten kennen. Nach erfolgreich abgelegter Prüfung vor der Handwerkskammer, können Anschluss- und Verlegearbeiten an ortsfesten elektrischen Betriebsmitteln, wie z.B. elektrische Rollladen- und Markisenantriebe, Steckdosen und Beleuchtungseinrichtungen selbständig durchgeführt werden. Der Lehrgang umfasst 80 Stunden Vollzeitform in den Räumen der Handwerkskammer Koblenz.


Glasbruchanalyse - 07.05.2019

Bild: Ekkehard Wagner

Mit dem zunehmenden Einsatz von Glas steigen auch die Anforderungen die das Glas erfüllen muss. Dies kann das Glas aber nur bis zu einem bestimmten Punkt. Wird dieser überschritten, kommt es zum Glasbruch. Auch wenn man dann vor dem Sprichwörtlichen „Scherbenhaufen“ steht, ist die Bruchursache in der Regel nachvollziehbar. Nach der Teilnahme an unserem Intensivworkshop, werden Sie in der Lage sein, Glasbrüche zu analysieren und Bruchbilder mit deren Ursachen zu erkennen. Das Seminar umfasst auch die Rekonstruktion des zerstörten Glases, die Lokalisierung des

Bruchausgangspunktes und die anschließende Bestimmung der Bruchursache. In diesem Seminar wird nicht nur Theorie vermittelt. Unser Experte wird auch eindrucksvoll Glasbrüche verursachen, die im Anschluss analysiert werden.